Werte & WORte wirken ...

Vorgehen mit System & Systemischer Ansatz:

Wenn wir mittels Sprache die Welt beschreiben, dann ist das eine Weiterentwicklung von Verhalten. Denn mein Verhalten ist quasi die analoge Beschreibung meiner Sicht der Welt, während Sprache die nachgeschaltete, die quasi-digitale Beschreibung meiner Weltsicht ist (Fritz Simon nennt das Sprache 1. und 2. Ordnung).

Ein Leitgedanke bei Kommunikation ist für mich sicherlich der Auspruch von Gregory Bateson: „Information ist ein Unterschied, der einen Unterschied macht“ sowie die konstruktivistische, lösungsorientierte Haltung. Und ich gehe noch weiter, denn ich sage: erst auf diese Weise Unterschiedenes wirkt auf der Innenseite eines Systems, hat formierende Wirkung und wird damit in-formativ.

WORT- UND WERTEVERSTÄNDNIS:

Worte sind nicht nur wertvoll, sondern sie stellen bisweilen auch auch „Eigen-Werte“ dar; in diesem Fall reden wir von Begriffen. Für Organisation, Zusammenarbeit und Führung halte ich die Unterscheidung für recht bedeutsam. 

Werte haben sich bewährt, deshalb haben sie eine Historie. Sie wirken jedoch in der Gegenwart und wirken deshalb als Zukunftsgestalter. Werte sind zu unterscheiden von Zielen und der Zusammenhang sollte klar sein, sonst geht Wirkung verloren.

Wer mehr über diese Themen erfahren oder lernen möchte, schreibe mir einfach eine E-Mail und ich rufe dann zurück; denn ich mache auch entsprechende Weiterbildungen.